Kommende Veranstaltungen

Montag, 10. Oktober 2022,18:15, ETHZ HG E 1.1

Dr. sc. techn. Rita Hermanns Stengele, FRIEDLIPARTNER AG

Bauabfälle: Wo fallen sie an und wohin damit?

In der Schweiz wird viel gebaut – Stadt, Land und Agglomeration sind gleichermassen betroffen. Zur Schonung von Ressourcen, insbesondere von unbebauten Gebieten, werden heute vermehrt Ersatzneubauten von Wohn- und Industriegebäuden realisiert. Dabei können, je nach Gebäudealter und -nutzung, neben der reinen Bausubstanz wie Beton, Mauerwerk und Holz auch Gebäudeschadstoffe wie Asbest, PCB etc. anfallen. Die Erstellung einer Baugrube kann ebenfalls belastetes Aushubmaterial hervorbringen. Schliesslich ist auch die Qualität des belebten Bodens (Humus) zu prüfen, um die weitere Verwendung zu bestimmen. Eine umweltgerechte Entsorgung und / oder Wiederverwendung dieser Bauabfälle steht damit bei vielen Bauprojekten vor allem auch aus Kostengründung im Fokus der Projektierung. Arten und Möglichkeiten der Entsorgung / Wiederverwendung von Bauabfällen werden im Referat aufgezeigt.


Montag, 24. Oktober 2022,18:15, ETHZ HG E 1.1

Prof. Dr. Erich Windhab, ETHZ, Institut für Lebensmittelwissenschaften

Pflanzenproteinbasierte Lebensmittel: Technische und Ernährungsaspekte

Wie Lebensmittel derzeit hergestellt und konsumiert werden, ist nicht nachhaltig, sondern stellt eine Bedrohung für Menschen und den Planeten dar. Eine langfristig prognostizierte (2050) weltweite Unterversorgung mit Proteinen für eine wachsende Weltbevölkerung, gepaart mit einer zunehmenden Infragestellung der Nachhaltigkeit von Lebensmitteln tierischen Ursprungs, haben Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu neuen, nachhaltigeren Proteinquellen und deren technologische Verarbeitung in den letzten Jahren stark belebt. – Am Beispiel der Verwendung von Pflanzenproteinen zur Herstellung von Fleischanalogen werden technologische Neuentwicklungen und deren Übersetzung in industrielle Anwendungen als auch die ernährungsphysiologischen und nachhaltigkeitsrelevanten Eigenschaften resultierender Lebensmittelprodukte aufgezeigt.


Hinweis: Die Vorträge des Herbstsemesters 2022 finden alle im Hörsaal HG E 1.1 der ETH statt → Lageplan

Hinweise

Hier finden Sie Hinweise auf andere Organisationen, Bücher sowie weitere Informationen von Interesse für die TGZ-Mitglieder. Weitere und ausführlichere → Hinweise sind im Mitgliederbereich aufgeführt.

Verein für wirtschaftshistorische Studien

Die Technische Gesellschaft Zürich ist Mitglied des Vereins für wirtschaftshistorische Studien, welcher regelmässig Publikationen über die Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik veröffentlicht. Die Mitglieder der TGZ können alle Publikationen über die Pioniere mit einer Vergünstigung von 10% gegenüber dem regulären Preis beziehen → Hinweise im Mitgliederbereich.

  • keyboard_arrow_down keyboard_arrow_up

    Spinnerkönig Heinrich Kunz: Erfolgreich, rastlos und rücksichtslos

    Band 119 (Neuerscheinung)

    Heinrich Kunz gilt als seiner Zeit grösster Spinnereibesitzer Europas, zugleich aber auch als rücksichtsloser Industriekapitalist. Erstmals erscheint eine umfassende Biographie über ihn, der mit Fabriken in Uster, Windisch, Linthal, Adliswil, Seegräben, Ober-Kemptthal, Rorbas und Fehraltorf die Industrialisierung insbesondere im Zürcher Oberland prägte. Neue Quellen, darunter die Briefkorrespondenz von Heinrich Kunz, erlauben es dem Autor Werner Bosshard ein differenziertes Bild dieser facettenreichen und bis heute umstrittenen Persönlichkeit zu zeichnen.

Programmübersicht
Veranstaltungen 198. GJ
Die TGZ - kurz und prägnant
TGZ Flyer
Interesse an der TGZ?

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Geschichte.

Die TGZ seit 1825
Interesse an einem Beitritt?

Hier finden Sie alles, was Sie für einen Beitritt wissen müssen.

Mitglied bei der TGZ
Änderung Mitgliederdaten

Bitte teilen Sie Änderungen Ihrer Mitgliederdaten dem Sekretariat mit.

Mitgliederverzeichnis